Sie sind nicht angemeldet.

Der Gästezugriff auf dieses Forum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 6 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher registrieren.

Malfe

Schüler

  • »Malfe« ist männlich
  • »Malfe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 103

Wohnort: Haldenwang (Burgau)

Auto: BMW 740i 4,4L V8

Gasanlage: BRC Plug&Drive

Zweitwagen: 320iG 24V / Buggy

2. Gasanlage: Prins VSI

  • Nachricht senden

1

Montag, 28. Juni 2010, 22:58

E38 740i (4,4L 3/99) BRC

Hersteller (Auto): BMW
Typ (z.B. Golf IV): 740i
Schadstoffklasse: D4
Motor: M62 B44
Getriebe (Schalter /Automatik): Automatik/Steptronic
Baujahr: 3/99
KM-Stand bei Umrüstung: 180´tkm

Hersteller Gasanlage: BRC
Typ (z.B. VSI): Plug&Drive
Tank (Art / Grösse): Irene 30° Radmuldentank 680x270 / 88 Liter Brutto
FlashLube (Ja/Nein): Nein
Umrüster: Emb-Pro-Autogas in 72406 Bisingen
Umrüstkosten: 2900,-


Nachdem ich mich von meinem weißen E34 (525iG) getrennt habe mußte was größeres her.
Nach längerem :traeum:, ist es dann doch ein 740i Facelift mit dem großen 4,4L V8 geworden. Mit viel Glück bin ich über ein 7er-Forum überraschend schnell an ein schönes gepflegtes Exemplar gekommen. :D

Nachdem ich sonst niemanden an unsere Fahrzeuge lasse, habe ich doch einen erfahrenen Umrüster gefunden, der schon jede Menge 7er umgerüstet hat. Diesen hab ich ebenfalls über das Forum gefunden. Nach einigen telefonaten und einem Besuch in seiner Werkstatt hat mich seine kompetenz überzeugt, und er hatte mein Vertrauen gewonnen.


Die eingebaute Anlage steht ja schon oben. Sie läuft einfach klasse, das umschalten der BRC ist auch schön, denn sie schaltet einen Zylinder nach dem anderen um. Das hat die Prins in unseren anderen BMWs nicht. Der Motor zieht, wie es sich auch auf Gas gehört, schön gleichmäßig bis in den 250km/h-Begrenzer rauf. Ohne das sie zurück auf Benzin schaltet, aus welchen Gründen sich auch immer andere Umrüster rausreden.
Es wurde auch so verbaut wie ich es mir vorstelle, sowenig sichtbar wie nur möglich. Leider gibt es bei meinem BMW wegen der Ausstattung nicht die Möglichkeit das Steuergerät bei den orginalen zu verbauen, da schon alles belegt ist.
Der Tank fasst 88 Liter Brutto, und steht diesesmal nicht über. Deswegen kann ich mir bei dem BMW die Laderaumerhöhung sparen.
Zusätzlich wurde noch ein Unterfahrschutz unter die Radmulde gebaut. Was ja auch seine Vorteile hat.
Der Tankstutzen ist wie es sich gehört auch hinter dem Tankdeckel.
Fast vergessen, der Umschalter ist im Fußraum bei der Haubenentriegelung angebracht. Da ist er unauffällig aber gut einsehbar, aber auch leider im Fall des Falles doch etwas griffungünstig. Da werd ich mir aber noch etwas mit einem parallel geschalteten Taster einfallen lassen.


Ich bin zwar erst einige Tausend km gefahren, aber ich bin zuversichtlich das es problemlos 100tkm werden.


So dann noch ein paar Bilder von dem Dicken.
Bei Fragen, wie immer, einfach raus damit. :D


Gruß
Malfe
»Malfe« hat folgende Dateien angehängt:
Gasfahrerstammtisch in Ulm

Jeden ersten Donnerstag im Monat.
Hier der Link --> You are :willkommen:

Der Gästezugriff auf dieses Forum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 6 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher registrieren.