Sie sind nicht angemeldet.

Der Gästezugriff auf dieses Forum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 22 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher registrieren.

Karle

Fortgeschrittener

  • »Karle« ist männlich
  • »Karle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 324

Wohnort: Ba-Wü

Auto: Astra G Caravan

Gasanlage: nein

Zweitwagen: Corvette C6

2. Gasanlage: nein

  • Nachricht senden

1

Freitag, 25. März 2011, 21:13

Opel Signum 2.8 Turbo mit Prins VSI

Hersteller (Auto): Opel
Typ (z.B. Golf IV): Signum
Schadstoffklasse: Euro 4
Motor: 2.8 V6 Turbo
Getriebe (Schalter /Automatik): AT-6
Baujahr: 2005
KM-Stand bei Umrüstung: 39000

Hersteller Gasanlage: Prins
Typ (z.B. VSI): VSI
Tank (Art / Grösse): Radmulde, 52 Liter
FlashLube (Ja/Nein): nein
Umrüster: AB Autogas in Ketsch
Umrüstkosten:
Mehrverbrauch: ca. 20%

Verbaut wurde der 8 mm MAP Verdampfer und die gelben Keihin Injektoren. Die Betankung erfolgt über einen Mini Tankstutzen unter dem Tankdeckel.

Ich brauche bis jetzt mit dem Wagen zwischen 11,5 und 12,5 Liter LPG (vorher waren es zwischen 9 und 11 Liter Benzin).

Ansonsten bis jetzt nach 1200 gefahrenen Kilometern bis auf das Rattern am Ende des Tankvorgangs nichts auffälliges.

Das Umschalten auf Gas erfolgt ruckfrei, könnte aber etwas früher sein, da werde ich wohl noch die Umschalttemperatur etwas tiefer setzen lassen.

Wie kann ich erkennen ob die Lambda Sonde mit an die Anlage mit angeschlossen wurde ?

Gruß

Karle
Chevrolet Camaro V8

Der Gästezugriff auf dieses Forum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 22 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher registrieren.