Sie sind nicht angemeldet.

Der Gästezugriff auf dieses Forum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 3 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher registrieren.

foofighter81

Frischling

  • »foofighter81« ist männlich
  • »foofighter81« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Auto: Ford Focus II 1.6i 16V

Gasanlage: Vialle LPi-Ford-01

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 2. August 2012, 13:03

FocusII, Vialle LPi; Bitte um Hilfe/Idee bei Fehlersuche

Hersteller (Auto): Ford
Typ (z.B. Golf IV): Focus II Tunier
Schadstoffklasse:
Motor: 1.6i 16V
Getriebe (Schalter /Automatik): 5-Gang-Schalter
Baujahr: 2008
KM-Stand bei Umrüstung:

Hersteller Gasanlage: Vialle
Typ (z.B. VSI): LPi-Ford-01
Tank (Art / Grösse): 40 Ltr.
FlashLube (Ja/Nein):
Umrüster:
Umrüstkosten:
Mehrverbrauch:


Hallo zusammen,
ich habe mir im vergangenen Jahr einen gebrauchten Ford Focus II (Tunier), 1,6i 16V HB, Bj. 2008 zugelegt, inkl. einer ebenfalls 2008 nachträglich verbauten Vialle-Gasanlage, LPi-Ford-01 (Best.-Nr. 827039.0). Damaliger Km-Stand ca. 30.000 km, aktuell ca. 46.000 km.
Seit kurzer Zeit entsteht während der Fahrt das Problem, dass der Wagen im Gas-Betrieb zuerst ruckelt und kurz darauf geht das Fahrzeug komplett aus, inkl. Zündung und die Türen verriegeln. Es scheint, dass dieses Phänomen immer dann auftritt, wenn an der runden Anzeige der Gasanlage eines der Lämpchen erlischt.
Schaltet man jedoch während der "Ruckelphase" auf Benzin-Betrieb um, bzw. fährt von Beginn an auf Benzin, so kommt es nicht zu diesem Effekt..
Glücklicher Weise ist es hierbei noch nicht zu gravierenden Schwierigkeiten gekommen, da ich bisher immer recht langsam unterwegs war und die Situation kontrollieren konnte. Aber man kann sich sicherlich vorstellen, dass so etwas bei höheren Geschwindigkeiten unangenehmer ablaufen kann.
Ich habe den Wagen schon zwei Mal in einer Bosch-Service Werkstatt prüfen lassen, die sich ebenfalls auf den Einbau von Viale-Gasanlagen versteht. Es wurden die Zündkerzen gewechselt, sowie die Kraftstoffpumpe der Gasanlage, jedoch hat beides nur zu einer kurzfristigen Verbesserung der Situation geführt.
Nun ist man bei Bosch ratlos was du Ursache des Problems sein könnte, daher meine Frage: hat jemand in diese Richtung irgendwelche Erfahrungen sammeln können, die bei der Lösung hilfreich sein können?
Falls ja, so würde ich mich sehr über Tipps, Ideen, Hilfe freuen.
Viele Grüße und einen schönen Nachmittag!
Murphy´s Gesetz: alles was schief gehen kann geht schief

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »foofighter81« (2. August 2012, 13:06)


Der Gästezugriff auf dieses Forum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 3 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher registrieren.