Sie sind nicht angemeldet.

Der Gästezugriff auf dieses Forum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 19 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher registrieren.

wilde-maus

Fortgeschrittener

  • »wilde-maus« ist weiblich
  • »wilde-maus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 248

Wohnort: Bremen

Auto: VW T3 syncro

Gasanlage: Venturi Lovato ungeregelt

Zweitwagen: Adly Buggy 125ccm

2. Gasanlage: nö

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 13. Mai 2007, 15:07

VW T3 syncro BJ '85 mit Lovato Venturi

Hersteller (Auto): Volkswagen-VW
Typ: T3 syncro als Campingfahrzeug
Schadstoffklasse: reden wir nicht drüber, weil kein Katalysator vorhanden :pfeif:
Motorkennung: DG
Getriebe (Schalter /Automatik): 4-Gang Schaltgetriebe + Rückwärts + Untersetzung
Baujahr: 1985
KM-Stand bei Umrüstung: ca 316000 (kann ich auch noch genau sagen, seit dem ist die Tachowelle defekt)

Hersteller Gasanlage: LOVATO
Typ : ungeregelte Venturi
Tank (Art / Grösse): 51 Liter (Radmuldentank)
Umrüster: http://www.piwellek.de/
Umrüstkosten: 1800 Euronen Festpreis
Mehrverbrauch: 1 bis 2 Liter

Es handelt sich um ein kleines robuses etwas geländegängiges Wohnmobil, VW T3 syncro, Bj '85, wassergekühlter Boxermotor, mit 57 KW und Vergaser. Seit Sommer 2006 läuft er nicht nur auf Benzin sondern auch auf Autogas/LPG. Es ist eine ungeregelte Venturi-Anlage von LOVATO eingebaut.

Auf Grund, daß mein Miniwomo kein Hochdach hat wollte ich im Fahrzeug keinen Stauraum für einen grossen Tank hergeben. Deswegen hat mich die Qual der Wahl zu einem Radmulden Tank vorne unterm Kinn gezwungen. Der einzige Nachteil, schweres Gelände fällt aus, alles etwas ungeschützt.

Mit einer Tankfüllung komme ich gute 300km weit. Die Tankanzeige steht zwar nach 100km schon wieder auf Reserve, aber das ist mir egal!

Bei dem Anlagentyp muss ich per Hand zwischen Benzin und Gas hin- und herschalten. Es geht nichts automatisch. Aber das ist so simpel, dass es jeder schnell drauf hat!

Mein Verdampfer hat was ganz besonderes und zwar eine kleine Kaltstarthilfe. Dadurch wird die Leitung bis in den Vergaser schneller mit Gas gespült, dadurch springt mein Bus immer sofort auf Gas an.

Im Allgemeinen bin ich mit der Anlage super zufrieden. Mein Bus fährt sich auf Gas viel besser als auf Benzin! Seit dem hat er seinen Namen PUMA, weil er sich wie ein Rennwagen fährt!

Der Motor liebt das Zeug über alles! Kein Ruckeln, weder bei Vollgas noch im Standgas bei dem Geländegang. Er hat nur schnelleres Standgas mit LPG, als mit Benzin. Aber das stört überhaupt nicht, man kann ihn dadurch im Gelände ohne zusätzlich Gas geben fast überall durchfahren lassen! :D

Jetzt werde ich mal sehen wie ich hier einige Bilder rein kriege...... Schade, das Bild vom Bus selber ist leider etwas zu fett..... wird nachgereicht, die anderen sollten geklappt haben.

Lieben Gruß, Karen :käse:
»wilde-maus« hat folgende Dateien angehängt:
mit Gruß und Kuß,
Karen mit dem Bus :pfeif:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »wilde-maus« (13. Mai 2007, 15:18)


Der Gästezugriff auf dieses Forum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 19 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher registrieren.