Sie sind nicht angemeldet.

Der Gästezugriff auf dieses Forum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 6 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher registrieren.

cola-korn

Frischling

  • »cola-korn« ist männlich
  • »cola-korn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Wohnort: Hamburg / Norderstedt

Beruf: Avionik

Auto: Passat B4 3,1L ABT

Gasanlage: Prins VSI

Zweitwagen: Fiesta 1,25 75PS

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 3. März 2009, 18:25

VW Passat 35i VR6 Prins VSI

Hersteller (Auto): Volkswagen
Typ (z.B. Golf IV): Passat 35i B4 Variant
Schadstoffklasse: Euro 2
Motor: VR6 3,1L ABT
Getriebe (Schalter /Automatik): Schalter, CHN, 5.Gang verlängert
Baujahr: 95 / EZ 97 (lief lt VW 2 Jahre als Werkswagen in Emden)
KM-Stand bei Umrüstung: Fahrzeug 150tkm / Rumpfmotor 40tkm Zylinderkopf neu

Hersteller Gasanlage: Prins
Typ (z.B. VSI): VSI
Tank (Art / Grösse): Radmulden.- Ringtank brutto 48L (etwas klein. Radmulde ist leider nur für Notrad ausgelegt)
FlashLube (Ja/Nein): Nein
Umrüster: HMH Pinktank Hamburg ;-)
Umrüstkosten: 2400 inkl alles
Mehrverbrauch: ist zu vernachlässigen

Ich hatte vor der Umrüsung auf Gas einen Motorschaden mit defektem Pleuellager bei Tempo 240. Dass das nicht gut ausgegangen ist, kann sich sicher jeder hier denken. Ich stand also vor der Entscheidung den Wagen zu verkaufen oder ihn wieder ordentlich aufzubauen. Da ich den Platz habe und ausreichend technischen Verstand besitze, habe ich mich entschieden, den damals noch sehr guten Passat wieder herzurichten. Priorität habe ich auf Haltbarkeit gesetzt.

Hier die Maßnahmen:

Fast neuen Motorblock bei ebay ersteigert. Zustand wirklich sehr gut!
Hubraumerweiterung von 2,8L auf 3,1L mittels ABT Kurbelwelle und spezial gehärteten Schmiedekolben (ebenfalls neuwertig). Dazu passende Nockenwellen 268°. Kurbelwelle und Nockenwellen habe ich nitrieren lassen. Den Zylinderkopf habe ich neu bekommen, also 0km. Beim Zusammenbau aller Komponenten habe ich natürlich alle Verschleißteile erneuert wie z.B. Ölpumpe, Kettentrieb, div Schrauben, Lagerschalen, Dichtungen, usw., usw.
Als der Wagen dann wieder fertig war und sehr gut lief, habe ich mich dann entschieden auf LPG umzurüsten. HMH Pinktank hat mir damals das beste Angebot (2400,-) gemacht. Allerdings ist die Qualität der Umrüstung dem Preis entsprechend. Ich bin hinterher selbst nochmal alles durchgegangen und habe hier und da Änderungen vorgenommen. Mal abgesehen von der Qualität der Umrüstung, lief der Wagen sehr gut. Ein Leistungsverlust o.ä. war nicht spürbar. Das einzige, was ich bemerkt habe, war eine leicht erhöhte Öltemperatur. Da ich bereits einen Motorschaden wegen Pluellager und (vermutlich) Öltemp hatte, habe ich noch einen Ölkühler zusätzlich verbaut. Mein Getriebe bekam noch ein länger übersetztes Zahnradpaar für den 5. Gang. Somit kann ich gut 240 fahren, ohne dass der Motor ans Drehzahllimit geht. Leistung für den langen 5. ist jedenfalls genug da.

Ich bin jetzt ca 45tkm mit dem Gasumbau gefahren. Es gab bisher keinerlei Beanstandungen. Aktuell habe ich jedoch meinen Verdampfer zerlegt auf dem Tisch liegen, weil die Membrane erneuert werden müssen. Aber das ist ja nicht weiter schlimm.

So, viel Text und Bla Bla... Hier die Bilder
»cola-korn« hat folgende Dateien angehängt:
Fahre quer, dann siehst du mehr!

Der Gästezugriff auf dieses Forum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 6 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher registrieren.