Sie sind nicht angemeldet.

Der Gästezugriff auf dieses Forum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 26 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher registrieren.

123fritze

Frischling

  • »123fritze« ist männlich
  • »123fritze« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 36

Wohnort: BIR

Beruf: hab ich

Auto: Opel Combo

Gasanlage: Bigas

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 9. Dezember 2009, 21:11

Opel Combo C 1.6 mit BIGAS

Hersteller (Auto): OPEL
Typ (z.B. Golf IV): Combo C 1.6
Schadstoffklasse: 4
Motor: Z16 SE
Getriebe (Schalter /Automatik): Schalter
Baujahr: 2004
KM-Stand bei Umrüstung: 77000

Hersteller Gasanlage: Bigas
Typ (z.B. VSI):
Tank (Art / Grösse): IRENE 68l (brutto)
FlashLube (Ja/Nein): Ja
Umrüster: Autogaszentrum (AGZ) Simmern
Umrüstkosten: 2300 EUR inkl. Flashlube
Mehrverbrauch: ca. 10 %

Bilder folgen wenn Wetter besser ist und ich Lust habe welche zu machen...



Nachdem ich mich schon einige Wochen mit dem Thema Gasumbau für meine Fahrzeuge beschäftigt, ettliche Foren durchsucht und Angebote eingeholt habe, bin ich schlussendlich beim AGZ Simmern hängen geblieben. Beide Fahrzeuge (Combo und Astra H Turbo mit PRINS VSI (wird hier später eingestellt)) sollten innerhalb einer Woche (Montag früh - Freitag nachmittag) umgerüstet werden. Für den Combo wurden zwei Tage veranschlagt. Für den Astra drei. Die Umrüstung erfolgte in der letzten Oktoberwoche 2009.

Verbaut wurde, wie schon erwähnt, eine Bigas-Anlage. Als Tankgröße wurde zunächst ein 58 Litertank ausgemessen. Da ich keine Radmulde habe sollte dieser in die Reserveradaufnahme (Unterflurtank) unter dem Kofferraum kommen. Als ich das Auto abholte teilte mir Udo Michel erfreulicherweise mit, dass durch eine kleine Änderung doch ein 68 Litertank drunter gepasst hat. :danke: Dadurch komme ich ma locker 100 km weiter...

M.E. wurde alles sehr fachmännisch verbaut. Nirgends hängen Kabel rum, die Halterungen für Steuergerät, Tank usw. wurden selbst gebaut (geschweist). Dadurch sind sie optimal für das Fahrzeug angepasst. Nichts klappert oder wackelt. Alles fest!

Flsahlube wurde mir für den Combo nicht unbedingt empfohlen, ich habe es aber trotzdem dazu genommen. Fühl mich irgendwie besser damit... Ansonsten hätte ich dann nur 2200,- EUR zahlen müssen.

Verbaut wurde ein Minitankstutzen hinter der Tankklappe. Dazu bekam ich (kostenlos) einen ACME-, Dish- und Bajonetadapter, einen 5 Literkanister Flashlube und eine "Teilbetankung".

Es gab von Anfang jedoch ein kleines Problem. Der Tank konnte nicht komplett vollgemacht werden. Es fehlten ca. 10-12 Liter.
Dies wurde aber bei der 1000er Inspektion repariert. Es war wohl das Magnet???ventil defekt. Nach Tausch konnte ich auch endlich volltanken.

Alles in allem ein sehr guter Umbau. Bis jetzt (nach 3000 km) wirklich keine Probleme. Kein ruckeln, nichts. Man merkt das Umstellen auf Gas oder auch (manuell) auf Benzin überhaupt nicht. Der Verbrauch lag von Anfang an zwischen 8,3 und 9,5 Liter. Im reinen Benzinbetrieb liegt der Verbrauch zwischen 7,7 und 8,8 Liter (beides mit ermittelt durch Verbauchsrechner.de). Die Verbräuche richten sich natürlich nach Fahrweise und Strecke...

Für alle die meinen, 2200 Euronen is doch schweineteuer, hättest du da und da viiieeeeel billiger bekommen...:
Ja. Hätte ich vielleicht. Wollte ich aber nicht!!! Ich wollte einen Umrüster der was drauf hat. Ich will nicht tausend mal zum "Nachstellen" fahren und ewig Probleme haben.
Was noch dazu kommt: durch meinen Umzug von Lörrach habe ich nur ca. 17 km nach Simmern :D Ein toller Zufall...



Eins ärgert mich jedoch wie die Sau:
warum habe ich nicht schon früher umrüsten lassen!!!! :logo:

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »123fritze« (9. Dezember 2009, 21:32)


Der Gästezugriff auf dieses Forum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 26 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher registrieren.